Meilensteine

In den letzten zwei bis drei Jahrzehnten sind viele energetische Methoden zur Unterstützung der Heilung zwar schnell hochgekommen, aber bald auch wieder verschwunden. Die Biomeditation ist anders: Sie bildet keinen Hype, der rasch wieder in Vergangenheit gerät. Hier wächst Jahr für Jahr etwas heran mit Substanz und Fundament. Die Methode mag vielleicht noch nicht so bekannt sein, wie wie mancher Biosens sich das wünschen würde. Doch sie wird immer bekannter und das Wichtigste: Wo man sie kennt, hat sie einen guten Ruf!

Jahr für Jahr gibt es neue Meilensteine zu vermelden, ja zu feiern, wenn man diese Methode liebt. Im letzten Jahr zum 20-jährigen Jubiläum wurde unser Berufsverband, der EBB als gmeinnützig anerkannt! Auch die vielen Biomeditations-CDs, die Viktor Philippi uns mit seinem schier unfassbaren Fleiß vor allem in den letzten zwei Jahren beschert hat, sind für mich ein solcher Meilenstein. Als ich die Fachausbildung "H(h)eiler werden" 2009 absolviert hatte, gab es diese Motivations-, Stressabbau-, Gesund bleiben- und Bewusstseinserweiterungs-CDs noch gar nicht. Und ich kann nur sagen: Diese Medien zusammen mit dem Buch "Gesund werden mit System" sind eine enorme Unterstützung, wenn es darum geht, das Gesunde Denken zu entwickeln und schädliche Denkmuster zu erkennen und allmählich umzustellen. Lesen Sie dazu auch "In guter Gesellschaft" (Seite 40). Ich habe Sie alle, diese CDs, ich liebe sie und ich höre sie immer und immer wieder an.

Als nächster Meilenstein wurde im Dezember 2014 die "Viktor Philippi Stiftung Gesundheit" gegründet. Das Haus Oberlausitz ist jetzt ein Stiftungshaus, das Stück für Stück ein ort der Begegnung wird, in dem Menschen Hilfe bekommen, gesünder zu werden. Die Stiftung soll außerdem das bioenergetische Wissen zum Wohle der Menschen präsentieren. 

Dazu gehören auch die Ergebnisse unserer von Ärzten geleiteten Studien über die Wirksamkeit der Biomeditation. DieBilanz nach bislang 10 Jahren wissenschaftlicher Arbeit ist "hervorragend bis sensationell" (sh. S. 20). Diese Resultate werden inzwischen von mehreren Biosens-Ärzten auf Ärztekongressen präsentiert, darunter auch die Medizinische Woche in Badeb-Baden. Das ist Europas größter Kongress für Komplementärmedizin.

Last but not least haben wir diesem Heft einen neuen Namen gegeben. Der bisherige Titel "Bionergetiker Extrasens" ließ vermuten, dass sich die Zeitschrift vor allem an Biosens richtet. Seit ich das Amt des Chefredakteurs 2009 übernommen habe, habe ich jedoch stets  darauf geachtet, dass jeder Artikel auch für Interessierte und Hilfesuchende wertvoll sein könnte. "Medizin" bezeichnet die Heilkunst für den Körper. "Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen", hat jedoch schon Platon erkannt. Genau hier setzen die Biomeditation und das Gesunde Denken an, auf eine unfassbar einfache und geniale Art und Weise, wie ich es sonst noch nirgendwo getroffen habe. Auch wenn das Einfache oft nicht leicht ist, grenz es für mich schon an ein Wunder, wie effektiv dieser Weg Menschen helfen kann. Da wir bei der Seele beginnen, hat Viktor Philippi den Begriff "Theomedizin" geprägt, und genau der wird nun der neue Titel dieser Zeitschrift sein.

Ich wünsche Ihnen viel Feude beim Lesen und wertvolle Erkenntnisse für Ihren Weg zu mehr Glück und Gesundheit.

Herzlich, Ihr A. Lohr.

Auszug aus: Zeitschrift  "Theomedizin" (Heft 1/2015, Editorial)

________________________________________________________________________________________________

Gesundheitsoase Plauen - News

- Probandenstudien zum Thema Bluthochdruck beginnen voraussichtlich ab Ende November 2015.

- Biomediation seit Oktober 2015 auch in der Physiothereapie Schlupp in Werda erhätlich.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

- Seit September 2015 ist die Zeitschrift "Theomedizin"(Heft 1/2015 - Herausgeber "Viktor Philippi Stiftung Gesundheit) erhältlich. Bei Interesse sende ich Ihnen die Zeitschrift gern für zu (Zusendung: Euro 4,90 incl. Versandkosten).